Ehrenamt

Auch während meiner Zeit bei der Bundeswehr bin ich dem Kicken treu geblieben. Jedes Wochenende spielte ich in verschiedenen Teams des FV Turbine Potsdam auf Landes- und Kreisebene. Später übernahm ich das Traineramt der 1. Männermannschaft. Mit der Wahl zum Stadtverordneten musste ich meine Vereinsaktivitäten etwas reduzieren. Im Moment unterstütze ich nur noch im Vorstand und kicke im Altherrenteam des Vereins.  

 

Eines hat mir das vielfältige Ehrenamt im Verein jedoch deutlich gemacht. Es lohnt sich, sich ehrenamtlich zu engagieren!

Nachdem ich die Bundeswehr verlassen hatte, konnte ich mich vollends dem politischen Ehrenamt widmen. Vor allem im Sportbereich lagen meine ersten kommunalpolitischen Aktivitäten, bevor ich ab Ende 2013 im Jugendhilfeausschuss auch als sachkundiger Einwohner mitgestalten konnte. 

 

Bei der Kommunalwahl 2014 wurde ich erstmals als Stadtverordneter gewählt und darf seitdem - u.a. als Vorsitzender des Ausschusses für Bildung und Sport (Wahlperiode 2014-19) - Potsdam ein Stück lebenswerter machen. Eines ist mir in den letzten Jahren sehr bewusst geworden: in der Kommunalpolitik kann man mit kleinen Maßnahmen sehr viel für Potsdam erreichen. Ich hoffe, dass ich auch auf der Landesebene, Potsdam wieder eine starke Stimme geben kann.